Wahlen zum Leitungsgremium der Gemeinde

Am 1. März 2020 finden in allen lippischen Kirchengemeinden wieder Kirchenvorstandswahlen statt. 

Alle Gemeindemitglieder sind dabei aufgerufen, sich aktiv daran zu beteiligen, sei es durch die Abgabe ihrer Stimme oder durch die Bereitschaft, selbst in diesem Gremium mitzuwirken und die Belange der Kirchengemeinde mitzugestalten.

Schon im kommenden November beginnen die Vorbereitungen für diese Wahl, nämlich die Suche nach zwölf Gemeindemitgliedern, die für den Zeitraum von 2020 bis 2024 Verantwortung im Kirchenvorstand übernehmen. 

Dabei können auch Sie Kandidaten vorschlagen und Ihre Wahlvorschläge zwischen dem 11. und 30. November 2019 schriftlich beim Kirchenvorstand einreichen.

Jeder Wahlvorschlag muss Familiennamen, Vornamen, Geburtsdatum und Wohnung der Bewerberin oder des Bewerbers enthalten und ist von mindestens fünf wahlberechtigten Gemeindemitgliedern zu unterschreiben.

Entsprechende Vordrucke für die Wahlvorschläge liegen im Gemeindebüro, in der Kirche und im Gemeindehaus aus oder können von unserer Webseite heruntergeladen werden. (Download hier)

Vorschlags- und wahlberechtigt für die Wahlen zum Kirchenvorstand ist jedes Gemeindemitglied, das

a) am Wahltag (1. März 2020) das 14. Lebensjahr vollendet hat,

b) die Gemeindemitgliedschaft nicht bis zum Wahltag durch Kirchenaustritt verloren hat, und

c) in das Wahlverzeichnis der Kirchengemeinde eingetragen ist. 

Zur Wahl vorgeschlagen werden kann jedes wahlberechtigte Gemeindemitglied, das am Wahltag das 18. und noch nicht das 75. Lebensjahr vollendet hat. Allerdings sollten laut Wahlordnung die Gemeindemitglieder, die spätestens in zwei Jahren die Altersgrenze erreichen, nicht mehr zur Wahl gestellt werden. (rk)