Seit dem 10. Mai 2020 feiern wir wieder Gottesdienste in unserer Kirche!

Nach der Übereinkunft zwischen den Landeskirchen und der Landesregierung NRW sind Gottesdienste ab dem 1. Mai 2020 wieder erlaubt – allerdings mit einem Sicherheitskonzept, das Kirchen und Religionsgemeinschaften mit der Landesregierung vereinbart haben. Damit genügend Zeit zur Vorbereitung ist, hat die Kirchengemeinde Heidenoldendorf den Start auf den 10. Mai 2020 verschoben.

Das geplante Sicherheitskonzept sieht vor, dass Desinfektionsmittel für die Besucher bereitgestellt werden, Türgriffe und Handläufe regelmäßig gereinigt und desinfiziert werden. Aus Hygienegründen feiern wir das gemeinsame Abendmahl bis auf Weiteres nicht. Auch auf den gemeinsamen Gesang sowie Musik von Posaunen- und Kirchenchor müssen wir bis auf Weiteres verzichten.

Aufgrund des einzuhaltenden Sicherheitsabstandes von 1,5 – 2,0 Metern können wir derzeit nur ca. 45 Sitzplätze im Hauptraum unserer Kirche anbieten. Dabei kann nur jede zweite Sitzreihe mit 2 – 3 Personen besetzt werden. Die Empore bleibt geschlossen! Da Ehepaare und Familien näher beieinander sitzen dürfen, kann sich die maximale Besucherzahl dadurch leicht erhöhen. Bitte nutzen Sie nur die markierten Sitzplätze und achten Sie auf die Hinweise unserer Mitarbeitenden!

Die Verteilung der Sitzplätze in den ersten Reihen grob angedeutet. (Foto: rk)

Als “Dringend empfohlen” beschreibt das Sicherheitskonzept das Tragen eines Mund-/Nase-Schutzes während des Kirchenbesuchs, um die Verbreitung möglicher Keime weitgehend zu verhindern! Gegen Spende liegen einige Schutzmasken bereit, sofern die Besucher keine eigenen Masken besitzen.

Viel wichtiger ist jedoch die unbedingte Einhaltung des Sicherheitsabstandes. Daher achten Sie bitte schon bei Betreten und später beim Verlassen der Kirche auf die entsprechenden Hinweise! Da es hier möglicherweise zu Verzögerungen kommen wird, planen Sie bitte etwas mehr Zeit vor und nach dem Gottesdienst ein!

Als weitere Vorsichtsmaßnahme zur möglichen Nachverfolgung von Infektionsketten sollen alle Kirchenbesucher eine Teilnahmekarte mit Name, Adresse und Telefonnummer ausfüllen, die nach dem Gottesdienst direkt unter Verschluss gehalten und maximal vier Wochen aufbewahrt werden soll. So lassen sich im Fall einer Infektion mögliche Kontaktpersonen leichter ausmachen und informieren. Damit verbunden ist natürlich auch die Bitte, uns im Falle eines positiven Bescheides umgehend zu informieren!

Menschen mit Krankheitssymptomen bitten wir dringend, zum Schutz der anderen Besucher daheim zu bleiben!

+++

Wir wissen, dass Nähe und Gemeinschaft, Begegnung und Austausch zum Wesen einer lebendigen Gemeinde dazu gehören. Natürlich fällt es uns allen schwer, darauf verzichten zu müssen. Aber leider bleibt Distanz das Gebot der Stunde und ein Gebot der Nächstenliebe, um andere nicht zu gefährden, selbst wenn man aktuell nicht das Gefühl hat, infiziert zu sein.

Lasst uns aber nicht müde werden, Gott um Seine Hilfe zu bitten und IHM Großes zuzutrauen! Die Glocken erinnern uns (mindestens bis Pfingsten) um 19:30 Uhr immer wieder daran, innezuhalten und Gott um Hilfe, Kraft und Zuversicht zu bitten. Und wir tragen unseren Teil dazu bei, Covid-19 in Schach zu halten!
Reiner Kutsche

+++

Wenn Sie mögen, senden Sie uns eine Rückmeldung, ein Gebetsanliegen oder Ähnliches! Nutzen Sie dazu unsere Kommentarfunktion (unten)…