Das “Freiwillige Kirchgeld”

Das Freiwillige Kirchgeld

… ist ein regelmäßiger, frei gewählter Beitrag von Gemeindegliedern, der zu 100% in der eigenen Gemeinde bleiben kann.

Während einer Ortsgemeinde nur rund 30% der Kirchensteuer-Einnahmen (das ist ein Beitrag von 9% der anfallenden Lohnsteuer) der berufstätigen Kirchenmitglieder zur Verfügung stehen, um die vielfältigen Aufgaben in der Gemeinde finanzieren zu können, bietet das “Freiwillige Kirchgeld” (anders als eine Spende) auf Dauer die Gelegenheit einer planbaren, zusätzlichen Einnahmequelle.

Unsere Finanzen
Eine Kirchengemeinde deckt ihre finanziellen Belastungen im Wesentlichen durch die Einnahmen aus der Kirchensteuer.

Im Vergleich zum Jahr 2000 muss unsere Kirchengemeinde heute schon mit rund 80.000 € weniger auskommen (siehe Schaubild).
Zurzeit können wir gerade noch die laufenden Kosten (davon entfallen z.B. 60% auf Lohnzahlungen und Sozialabgaben) decken. Für außergewöhnliche Ausgaben (z.B. dringend notwendige Reparaturen), neue Investitionen oder den Start neuer inhaltlicher Vorhaben bleibt im Augenblick trotz sparsamen Haushaltens kein Geld mehr übrig.
Sicher ist: Die Kirchensteuer-Zuwendungen werden in den nächsten Jahren weiter sinken.

Jeder weitere Rückgang gefährdet aber von nun an direkt unsere inhaltliche Arbeit oder kann die komplette Einsparung von Personalstellen zur Folge haben!
In den nächsten Jahren werden Herausforderungen auf uns zukommen, die nur durch zusätzliche Spenden zu realisieren sein werden.

Unsere finanzielle Zukunft
Wir werden in Zukunft nicht mehr allein von Kirchensteuermitteln leben können: Seit dem Jahr 1995 hat die Zahl unserer Gemeindemitglieder aus demographischen Gründen um gut 30% abgenommen – und sie wird  weiter sinken!
Damit werden die finanziellen Zuwendungen der Landeskirche für unsere Gemeinde auch weiter fallen.

Diese Mittel verringern sich automatisch,
… wenn sich das Steueraufkommen durch Steuerreformen oder Schwankungen der Konjunktur vermindert,
… wenn die Landeskirche wegen der Verringerung des Kirchensteueraufkommens mehr Geld einbehalten muss,
… wenn die Zahl unserer Gemeindeglieder abnimmt.

Also werden wir nach eigenen Lösungswegen suchen müssen, wenn wir unseren finanziellen Spielraum sichern wollen: In Zukunft werden wir ohne Ihre zusätzliche Spende nicht mehr auskommen können.

Unsere Hoffnung
Schon mit einem monatlichen Beitrag von 5,- € leisten Sie einen wertvollen Beitrag für den Erhalt unserer vielfältigen Aufgaben in Heidenoldendorf.

Unsere Bitte
Sichern Sie die Arbeit unserer Kirchengemeinde mit einer regelmäßigen monatlichen Spende: dem freiwilligen Kirchgeld.
Die Höhe bestimmen Sie nach Ihren Möglichkeiten. Der Betrag ist steuerlich absetzbar und kommt unserer Gemeinde zu 100% zugute. Eine Kündigung ist jederzeit ohne Einhaltung von Fristen möglich!
Wir möchten Sie bitten, für die regelmäßigen Zahlungen einen Dauerauftrag einzurichten und den von Ihnen gewünschten Betrag auf das

Konto “Freiwilliges Kirchgeld”
bei der Sparkasse Paderborn-Detmold:
IBAN   DE38 4765 0130 0046 2797 09
BIC      WELADE3LXXX

einzuzahlen. Herzlichen Dank für Ihre Mithilfe!
Ihr Kirchenvorstand

Der Flyer zum Download und Ausdruck:
Flyer Freiwilliges Kirchgeld

Ihre Rückmeldung zum Freiwilligen Kirchgeld:
Rückmeldung Kirchgeld

Diese Seite basiert aufWordPress. Themeerstellung via WordPress Theme Generator.
Copyright © Ev. ref. Kirchengemeinde Heidenoldendorf. All rights reserved.