+++ Konfi-Tag in Heidenoldendorf +++

Erst wummerte die Base-Drum durch die Häuserreihen, dann kam die Musik vollständig: Heidenoldendorf lud ein zum Konfi-Tag – und rund 90 Jugendliche aus ganz Lippe kamen…

Weil die diesjährige Konfirmandenfreizeit (Konfi-Castle) Corona-bedingt ausfallen musste, einigten sich die verantwortlichen Gruppenleitungen der Gemeinden darauf, doch wenigstens einen gemeinsamen Tag miteinander zu verbringen. Alles an der frischen Luft und auf Abstand natürlich, so wie es das Hygiene-Schutzkonzept vorsieht.

Jede Kleingruppe bestand aus maximal 10 Personen und hatte auf dem weitläufigen Wiesengelände am Gemeindezentrum Sperlingsweg ihr eigenes “Grundstück”, auf dem sie sich ohne Maske begegnen durften. Auf den Wegen, im Haus und beim Mittagessen war wieder Mund-/Nase-Schutz vorgesehen, damit es keine Infektionen gibt.

Hier sitzt Du mit Abstand am besten – so lässt sich die Wiese auch nutzen.

Bei herrlichstem Wetter konnten die Gruppen dann im nahe gelegenen Wald am Birkendamm ein paar Waldstationen aufsuchen und einen “heldenhaften” Einsatz zeigen. “Heldenhaft” – das war das Motto des gesamten Konfi-Tages. Wer oder was ist überhaupt ein Held?

Die Konfis gaben selbst die beste Antwort darauf: Heute ist ein Held derjenige, der anderen in ihrer Not hilft und ihnen beisteht. Der muss dafür nicht ins Fernsehen, sondern kann in seinem persönlichen Alltag und überall ein Held sein. Wer diesen Gedanken beherzigt und selbst in seinem Leben umsetzt, wird so zum “Helden” für Andere.

Musikalisch hat sich die Band von “Ten Sing” Detmold (CVJM Detmold) auf eindrucksvolle Weise vorgestellt. Das Teenager-Singprojekt des CVJM lud dabei gleichzeitig die Jugendlichen ein, selbst aktiv zu werden: Band, Theater, Tanz – das sind nur ein paar Beispiele dafür, wie Ten Sing seine Jugendarbeit gestaltet. Die Band hat dafür tolle Werbung gemacht, die man in Heidenoldendorf weithin hören konnte.

Wir hoffen sehr, dass es unseren Gästen gefallen hat und bedanken uns bei allen, die ihren Anteil zum Gelingen des Tages beigetragen haben. (rk)

(Text und Fotos: Reiner Kutsche)